• Dipl. Ing. (FH) Sabine Kende

    Gründerin YogaInn - Flow Yoga, Schwangeren-Yoga, Mama&Baby-Yoga, Therapeutisches Yoga

    sabine@yogainn.at, 0660/21 11 270

    1999: Matura am BRG Haizingergasse
    2000 – 2004: Studium der Chemie (Fachhochschule Fresenius)

    seit 2004 tätig als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Krebsforschung
    2007 – 2009: Ausbildung zur diplomierten Yogalehrerin (in der Tradition von Krishnamacharya - bei Alexandra Muhm und Arthur Lehner - VedaVital)
    seit 2009 Yogalehrtätigkeit (auch in Unternehmen)
    2010: Flow-Yoga Weiterbildung (bei Beate Cuson)
    2012: Geburt von Söhnchen Julian
    2012 – 2014: Diplom in Ayur-Yoga-Therapie (bei Remo Rittiner)
    2013: Gründung des "YogaInn"-Studios
    2014: Ausbildung zur Pre- und Post-natal Yogalehrerin
    2015: Geburt von Söhnchen Laurin

    Laufend Workshops/Weiterbildungen:

    Asana Intensivwoche (Yoga Vidya Zentrum Westerwald)
    Spiraldynamik (Eva Hagen-Forstenlechner)
    Prana Flow-Yoga (Shiva Rea)
    Liquid Flow-Yoga (Simon Park)
    Inside-Yoga (Young-Ho Kim)

    Pranayama (Horst Rinnerberger)
    Yoga für Schwangere (Patricia Thielemann)
    Core strength transformation (Sadie Nardini)
    Anusara Yoga (Jordan Bloom)
    Ashtanga Yoga (Boris Georgiev)
    Ashtanga & Anatomie (Neil Barker)
    Jivamukti-Yoga (Patrick Broome, Moritz Ulrich)
    Tri-Yoga (Kali Ray)
    Acro Yoga (Pau Castellsagué & Alexandra Ruiz, Jenny Sauer-Klein & Adam Rinder)
    Harmonium-Workshop (Birgit Pöltl)
    Ayurveda Clean & Feel Good (Petra Wolfinger)
    Yoga-Conference Austria 2012 & 2014 (Wels)
    Barcelona Yoga-Conference 2014 & 2015 & 2017,…

    Yoga ist für mich…üben Loszulassen –
    Loslassen der Gedanken – präsent zu sein im „hier und jetzt“, um den Moment auch zu würdigen und genießen zu können.
    Loslassen von Gewohnheiten und Verhaltensmustern und sich einzulassen auf neue Erfahrungen.
    Loslassen von Äußerlichkeiten (z.B. von der Vorstellung der äußeren Form eines Asanas), nach Innen zu spüren und sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu fokussieren.
    Loslassen vom Erfolgsdruck , dem Gefühl besser sein zu müssen als andere. Sich selbst anzunehmen und einen liebevollen Umgang mit sich selbst und anderen zu pflegen.